Ein Online-Magazin der "Railway - Media - Group"TM
 
Modelle
 
Rotterdam Nr. 660, exWien E1,

Neuheiten bei Halling! Die Type E1 - Hier

Neue Adresse: Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H.Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1230 Wien, Leopoldigasse 15-17, +43 1 604 31 22

office@halling.at

www.halling.at


Quelle: Halling 01.03.2021

 
FOKS Strassenbahnsignale ab April Ep III und IV

Weitere Informationen HIER!

Quelle: FOKS/30.01.2021

 
Viel neues bei Halling

Bei Halling geht es rund im 1. und 2. Quartal 2021 im Schmalspur und Strassenbahnsektor. Viel Spaß beim betrachten der Info HIER

Neue Adresse: Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H.Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1230 Wien, Leopoldigasse 15-17, +43 1 604 31 22

office@halling.at

www.halling.at


Quelle: Halling 18.01.2021

 
FOKS Weihnachtsaktion - Bus und Straßenbahnsignale in HO

Weitere Information auf dem PDF HIER

Quelle: Foks / 07.12.2020

 
Neuheiten Halling Trams Nouvelle Génération!

Die STIB/MIVB-Straßenbahnflotte wächst! Nach der Bestellung von 60 Stück der „Neuen Tram Generation“ oder TNG im Jahr 2018 hat der Verwaltungsrat des Brüsseler Verkehrsunternehmens 2019 zusätzliche 30 Straßenbahnen bei Bombardier bestellt. Diese Fahrzeuge werden in erster Linie zum Ausbau und zur Verstärkung des bestehenden Netzes eingesetzt, indem weitere 15% der Kapazität bereitgestellt werden. The STIB / MIVB tram fleet is growing! After ordering 60 of the “New Generation Trams” or TNG in 2018, the Board of Directors of the Brussels transport company ordered an additional 30 trams from Bombardier in 2019. The vehicles will primarily be used to expand and strengthen the existing network by providing a further 15% of the capacity.

Als Erbe der legendären T3/T4-Straßenbahnen wurde die TNG als stilistische Weiterentwicklung der früheren Brüsseler Fahrzeuge konzipiert. Sie erhöhte den ästhetischen Standard für den öffentlichen Verkehr und vereinheitlichte gleichzeitig die Identität der MIVB /STIB-Flotte. Wie bei den zukünftigen M7-U-Bahnen wurde das Design der TNGs, inspiriert vom Jugendstil, dem Designer Axel Enthoven (Yellow Window) anvertraut. As the legacy of the legendary T3/T4 trams, the TNG was conceived as a stylistic development of the earlier Brussels vehicles. It raises the aesthetic standard for public transport and at the same time unifies the identity of the MIVB/STIB fleet. As with the future M7 subways, the design of the TNGs, inspired by Art Nouveau, was entrusted to the designer Axel Enthoven (Yellow Window).

Das Modell des TNG wird in Österreich von HALLING MODELLE hergestellt. Das Markenzeichen des in Wien ansässigen Unternehmens ist die Kombination eines hohen Maßes an Detaillierung und perfekter Laufcharakteristik mit einem Aufwand, der dem stylischen Original entspricht. Die motorisierte Modellreihe des TNG wird mit einem integrierten ZIMO-Decoder geliefert. Das Modell wird daher mit Standard-12V-Gleichstrom oder einem DCC-kompatiblen Zweileitersystem betrieben. The model of the TNG is manufactured in Austria by HALLING MODELLE. The trademark of the Vienna-based company is the combination of a high level of detail and perfect running characteristics with a level of effort that corresponds to the stylish original. The motorized model series of the TNG is supplied with an integrated ZIMO decoder. The model is therefore operated with standard 12V direct current or a DCC-compatible two-wire system.

Weiter Informationen HIER

Neue Adresse: Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H.Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1230 Wien, Leopoldigasse 15-17, +43 1 604 31 22

office@halling.at

www.halling.at

Quelle: Halling / 28.11.2020

 
Katalog von artbeeren

Katalog von artbeeren zum Download HIER!

https://www.artbeeren.com/documents/kataloge/katalog2020-red.pdf

Quelle: Artbeeren/12.11.2020

 
TW6 Hannover "NIKI Promenade"
Die Niki-de-Saint-Phalle-Promenade ist eine Einkaufspromenade mit vielen kleinen Geschäften und Imbissen in der Innenstadt von Hannover. Sie entstand in den 1970er-Jahren und wurde erst im Jahr 2002 zu Ehren der Künstlerin Niki de Saint Phalle umbenannt. Die französisch-schweizerische Malerin und international bekannte Bildhauerin der Moderne hat das Stadtbild Hannovers durch ihre beliebten „Nana"-Figuren nachhaltig geprägt. Das Vorbildfahrzeug 6226 zum Modell von Halling wurde auffällig und im Stil der Künstlerin foliert und wirbt derzeit auf seinen Runden durch die Stadt für die beliebte Passage.

The Niki-de-Saint-Phalle-Promenade is a shopping promenade with many small shops and snack bars in downtown Hanover. It was created in the 1970s and was only renamed in 2002 in honor of the artist Niki de Saint Phalle. The French-Swiss painter and internationally renowned modernist sculptor designed the cityscape of Hanover sustainably with her popular "Nana" figures. The model vehicle 6226 for the Halling model was eye-catching and wrapped in foil in the artist's style and is currently promoting the popular passage on its rounds through the city.

Die Modelle der neuen TW6-Variation von LH stellen einen weiteren Meilenstein dar. Der Herausforderung, die knallbunte Niki-Tram vorbildlich umzusetzen, stellt man sich durch den Einsatz modernster Technik. In Kombinaton mit traditionellen Druckverfahren kommt erstmals großflächig der hochpräzise digitale UV-Flachbettdruck für die Farbgebung bei Staßenbahnmodellen zum Einsatz. Der Weg dorthin war ein steiniger. Es waren mehrere Innovationen und Entwicklungsarbeit notwendig, bis die Qualität der Modelle den hohen Ansprüchen des Hauses Halling entsprachen. Die Technologie erlaubt nun die Kleinserienfertigung in höchster Qualität bei einem vertretbaren Aufwand!

The models of the new TW6 variation from LH represent a further milestone. The challenge of implementing the brightly colored Niki tram in an exemplary manner is met by using the latest technology. In combination with traditional printing processes, high-precision, digital UV flatbed printing is used for the first time on a large scale for the coloring of tram models. The way there was a rocky one. Several innovations and development work were necessary before the quality of the models met the high standards of Halling. The technology now allows small series production of the highest quality at a reasonable cost!

Neue Adresse: Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H.Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1230 Wien, Leopoldigasse 15-17, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

Quelle: Halling / 23.09.2020

 
Die Wiener G-Wagen

Der Wiener Triebwagen Type G wurde 1900 von der Grazer Waggonfabrik gebaut und später von der WStB-Hauptwerkstätte zweimal umgebaut. Somit wurde der G-Wagen bereits auf den ersten elektrifizierten Strecken in Wien eingesetzt, als die letzten Pferde-Straßenbahnen eingestellt wurden und die Dampftram noch bis 1922 im Einsatz war.

Neuauflage des Klassikers!
Es gab sogar G-Wagen ohne Pantograf am Dach. Da die Wiener Prachtstraßen Ring und Innere Mariahilferstraße von der Elektrifizierung mittels Oberleitung ausgenommen waren, mussten einige der frühen offenen G-Wagen mit dem störungsanfälligen und personalaufwändigen „Siemens " Halske-Schlitzsystem ausgestattet werden. Die Stromzuführung erfolgte über eine unterhalb der Fahrschiene angeordnete Stromschiene mittels Unterleitungsschleifer. Was sollte man auch machen: der Kaiser persönlich hatte sich gegen die „Verschandelung“ der Wiener Prachtstraße ausgesprochen!

Trotz ihres hohen Alters wurde der Großteil der G-Wagen erst in den 1960er Jahren ausgemustert. Sie haben das Stadtbild Wiens nachhaltig geprägt.

Die Neuauflage der beliebten und oft sehr rasch vergriffenen Modelle des G-Wagens umfasst drei der typischen Bauformen. Zum ersten Mal seit bald 10 Jahren ist auch wieder der beliebte geschlossene G-Wagen mit der geraden Verglasung verfügbar. Drei unterschiedliche Wagennummern stehen zur Auswahl (WGG-730, WGG-846, WGG-980).

Der edle offene G-Wagen mit der aufwändigen Lackierung (WGO-019) ist ebenso verfügbar wie zwei unterschiedlichen Wagennummern der eigenwilligen G-Wagens mit Kobelverglasung (WGK-589, WGK-697).

Alle Modelle sind als hochwertige Standmodelle für die Vitrine oder als sofort einsatzbereite motorisierte Modelle für den Planbetrieb auf der Anlage verfügbar. Für den Einsatz in Doppeltrakion kann die passenden Magnetkupplungen SKP-TRI-SW gleich mitbestellt werden.
Die Modelle der Wiener G-Wagen werden in Kleinserie gefertigt und sind nur kurze Zeit verfügbar!

WGO-019-M Wien G-Wagen Nr. 2019, Rot/Weiß, offen, mit Antrieb (€ 179,00) NEU!
WGO-019-S Wien G-Wagen Nr. 2019, Rot/Weiß, offen, ohne Antrieb (€ 145,00) NEU!
WGG-730-M Wien G-Wagen Nr. 730, Rot, geschlossen, mit Antrieb (€ 179,00) NEU!
WGG-730-S Wien G-Wagen Nr. 730, Rot, geschlossen, Standmodell (€ 145,00) NEU!
WGG-846-M Wien G-Wagen Nr. 846, Rot/Weiß, geschlossen, ger. Fenster, m. Antr. (€ 179,00) NEU!
WGG-846-S Wien G-Wagen Nr. 846, Rot/Weiß, geschl., ger. Fenster, Standmodell (€ 145,00) NEU! WGG-980-M Wien G-Wagen Nr. 980, Rot, geschlossen, ger. Fenster, mit Antrieb (€ 179,00) NEU! WGG-980-S Wien G-Wagen Nr. 980, Rot, geschlossen, ger. Fenster, Standmodell (€ 145,00) NEU! WGK-589-M Wien G-Wagen Kobelverglasung Nr. 589, mit Antrieb (€ 179,00)
NEU! WGK-589-S Wien G-Wagen Kobelverglasung Nr. 589, ohne Antrieb (€ 145,00)
NEU! WGK-697-M Wien G-Wagen Nr. 697, Rot, mit Antrieb (€ 179,00)
NEU! WGK-697-S Wien G-Wagen Nr. 697, Rot, ohne Antrieb (€ 145,00) NEU!

Neue Adresse: Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H.Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1230 Wien, Leopoldigasse 15-17, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

Quelle: Halling / 02.08.2020

 
Die frühen Turiner Strassenbahnen

Die norditalienischen Großstadt Turin besitzt das älteste Straßenbahnnetz in Italien, die erste Pferdebahn verkehrte bereits im Jahr 1871. Sie wird heute von der Gruppo Torinese Trasporti (GTT) betrieben.
Im Jahr 1891 wurde die Società Torinese di Tramways e ferrovie economiche (STT) gegründet, die drei weitere Linien in Turin eröffnete und bald auch elektrifizierte. Erst ein Jahrzehnt später wurde das Halten auf Zuruf abgeschafft und feste Haltestellen eingeführt. Weitere 10 Jahre später erfolgte die Fusion der drei Betreiberfirmen, und zur Kommunalisierung wurde als einheitliche Betreibergesellschaft die Azienda Tranviaria Municipale gegründet.

Das Modell des grünen Triebwagens mit der Wagennummer 209 bildet die Frühzeit der elektrifizierten Straßenbahnen in Turin ab. Der historische filigrane Stangenstromabnehmer, die feinen geätzten Türgitter und die akkurate Bedruckung machen das Modell zu einem echten Kleinod jeder Sammlung.
Hol Dir den Urlaub nach Hause!

Der zweite, rote Triebwagen mit der Wagennummer 116 ist tatsächlich noch in dieser Form erhalten und wird in Turin als historisches Museumsfahrzeug betrieben. Die aufwändige Farbgebung, die filigranen Türgitter und Dachschilder und der vollbewegliche Einholm-Pantograf sind im Modell vorbildlich wiedergegeben.

Alle Modelle sind voll zugerüstet und sofort einsatzbereit. Dem Betrieb als Museumsfahrzeug auf Ihrer Anlage steht nichts im Wege, die Modelle sind als Standmodell oder motorisierte Vollversion erhältlich. Auf Wunsch können die Triebwagen auch digitalisiert bestellt werden (VAR-DIGITAL).

TOR-116-M Torino ATM Triebwagen Nr. 116, orange, mit Antrieb (€ 179,00) NEU!
TOR-116-S Torino ATM Triebwagen Nr. 116, orange, ohne Antrieb (€ 145,00) NEU!
TOR-209-M Torino SST Triebwagen Nr. 209, grün, mit Antrieb (€ 179,00) NEU!
TOR-209-S Torino SST Triebwagen Nr. 209, grün, ohne Antrieb (€ 145,00) NEU!
VAR-DIGITAL Up-Grade eines VAR-Antriebs mit einem ZIMO Decoder, limitierte Serie (€ 39,00)

Neue Adresse: Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H.Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1230 Wien, Leopoldigasse 15-17, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

Quelle: Halling / 02.08.2020

 
artbeeren: Neuheiten 07/2020

An der Stadtbahntrasse wird munter weiter gebaut. Schließlich gibt es mehr unterschiedliche Variationen an Stadtbahnbögen, als diese als Modell darstellbar sind. Der Variable Stadtbahnbogen bietet daher die Möglichkeit, eine ganz individuelle "Bogenfüllung" zu gestalten und somit eine abwechslungsreiche Bahnstrecke zu erstellen. Neben einer Vielzahl an Varianten aus der ersten Bauphase sind im Lauf der Zeit unzählige Adaptierungen entstanden etwa für Lagerräume, Werkstätten, Szenelokale oder Drive-ins von Fastfood-Ketten.

Darüber hinaus ist man mit Hilfe dieses Einzelbogens im Vergleich zu den Doppelbögen auch in der Längengestaltung etwas flexibler.

Neu im Programm sind auch die Straßenplatte Segmentbogen und die Gehsteig Eckkanten .

Noch in den Kinderschuhen steckt der Modellbahn-Express , der jedoch für alle Insider selbst in dieser Phase nicht länger im Verborgenen bleiben sollte. Ein Besuch lohnt sich auch jetzt schon.

Quelle: artbeeren / 18.07.2020

 
Wien E1 Nr. 4513 "TICHY"

Der Wiener E1 ist charakteristisch für die Tramway in Wien. Er hat über fünf Jahrzehnte das Stadtbild geprägt und wird von Touristen und Wienern als mobiles Wahrzeichen der Stadt verstanden. Der Ersteinsatz von Triebwagen der Reihe E1 erfolgte im Jänner 1967 auf der Linie 38. Als Beiwagen wurden die auf der Linie 38 bereits seit einiger Zeit eingesetzten c3 verwendet.
Die Eiszeit hat begonnen!

Der Eissalon TICHY ist sogar noch länger im Einsatz als der E1 und unbestritten ein Wahrzeichen der Stadt Wien. Bereits in den 50er Jahren war der Firmengründer und Namensgeber mit dem berühmten Eis-Dreirad unterwegs. Durch Qualität und Innovation kam rasch der Erfolg, der bis heute anhält. Die Straßenbahnlinie 6 (Reumannplatz) ist untrennbar mit dem Eissalon verbunden. Der Tradition entsprechend werden bis heute jedes Jahr mehrere Straßenbahnwagen mit den klassischen Werbetafeln versehen. Übrigens: der weltberühmte Eismarillenknödel wurde im selben Jahr erschaffen wie der Wiener E1. Ob hier ein Zusammenhang besteht, konnten wir nicht ergründen!

Jede Lieferserie des E1 unterschied sich von der vorangegangenen in einigen Details. So wurden etwa die Halbfenster zu Kippfenstern oder Ganzfenstern, der Schaffnersitz verschwand, oder die Fenstereinteilung der ersten Türe beim Fahrerstand wurde verbessert. Nach einer Reihe von Unfällen mit ein- und aussteigenden Passagieren wurde im Spätherbst 2009 damit begonnen, alle noch im Betrieb befindlichen Triebwagen an der rechten Seite mit Rückspiegeln auszustatten.

Das Modell des Wiener E1 geht, wo es möglich ist, auf all diese Kleinigkeiten ein. So haben wir für die aktuelle Modellserie einen typischen Vertreter der E1 mit geteilten Fenstern in den Fahrerstandstüren ausgewählt. Die Wagen wurden im Laufe der Zeit mehrmals umgestaltet und wurden auf mehreren Linien eingesetzt. Um Ihnen zu ermöglichen, Ihr Modell des E1 entsprechend zu gestalten, haben wir neben den zahlreichen feinen Metall-Zurüstteilen auch einen umfangreichen Bogen an Decals und Hinterglasdecals beigelegt.
Die zweifach motorisierten Modelle der zweiten Auflage sind weiterhin mit einer NEM652-Schnittstelle und Wechsellicht ausgestattet. Auf Wunsch steht Ihnen das Upgrade WE1-DIGITAL zur Verfügung!

Die Neuauflage 2020 der beliebten E1-Modelle von Halling wird noch einige Überraschungen bringen und der 4513 mit seiner zeitlosen Werbeaufschrift ist ein würdevoller Auftakt dafür. Wie viele Modelle zuvor wurde auch die aktuelle und einmalige Kleinserie des E1 in mühevoller Handarbeit in Wien erzeugt.

Wien E1 Nr. 4513 "TICHY", Standmodell ohne Antrieb (€ 198,00)
Wien E1 Nr. 4513 "TICHY", mit Antrieb, Licht, NEM652 (€ 240,00)

Neue Adresse: Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H.Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1230 Wien, Leopoldigasse 15-17, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

Quelle: Halling / 28.05.2020

 
artbeeren: Neuheiten 2020

Für heuer sind folgende Modelle in Planung: eine nostalgische Telefonzelle, ein Eckhaus der Gründerzeit, ein Bahnhof der kkStB sowie bei gutem Wind die lang ersehnten Weichen für die Schienenverkleidungen.

Vorhersagen sind ja immer etwas schwierig – bekanntlich vor allem dann, wenn sie die Zukunft betreffen. Tatsächlich waren so manche Ankündigungen in der Vergangenheit etwas voreilig, da nicht immer alles so läuft, wie man es gerne hätte. Oft vergeht die Zeit schneller als gedacht, dann ist auch oft nicht der finanzielle Spielraum da wie erhofft.

Dennoch können einige neue Modelle vollmundig angekündigt werden, wenn nicht in diesem Jahr so doch ganz gewiss im nächsten.

Der Reigen beginnt mit einer Telefonzelle der Österreichischen Post- und Telegraphenverwaltung. Keine Frage: wir befinden uns damit in den 60er Jahren, als sich langsam aber sicher in den Telefonhüttln die Möglichkeit der Fernwahl etabliert hat. Daher wird das Modell als "Telephon" oder "Fernsprecher" verfügbar sein. Anders als sonst bei uns üblich, wird das Telefonhüttl als bedrucktes Fertigmodell ausgeliefert.

Unser Highlight des Jahres 2019, das Zinshaus der Gründerzeit, bekommt das dazu passende Eckhaus. Falls es sich produktionstechnisch ausgeht, wird das Gründerzeithaus in der "entstuckten Variante" angeboten, was der Renovierungspraxis der Nachkriegszeit entspricht.

Falls für alle offenen Problemstellungen eine authentische Lösung gefunden werden kann, kratzen unsere Stadtbahnbögen bald die Kurve: Mit Bogensegmenten zu je 15° lassen sich kleine Schlenker dann ebenso realisieren als auch majestätische Kurven auf großen Anlagen. Ganz sicher kommt jedenfalls der "leere", frei gestaltbare Einzelbogen. Dieser gibt mehr Flexibilität sowohl in der Längenausführung als auch in der Gestaltung der Bogenfüllung.

Nachdem oft und gerne, aber leider vergeblich, in unserem Webshop nach einem Bahnhof gesucht wird, soll auch diesem Bedürfnis nachgekommen werden. Die Wahl fiel auf den Bahnhof "Berndorf Stadt". Hier wollen wir nicht nur eine schmerzliche Lücke füllen, sondern auch unseren Trumpf ausspielen, jenen der fein gravierten Strukturen. Der Bahnhof kann als prototypisch für die kaiserlich-königlichen Staatsbahnen gesehen werden und ist somit über das eigentliche Vorbild hinaus einsetzbar.

An der Anschaffung neuer Produktionsgüter hängen die Vorhaben Straßenbahnweiche sowie Straßenbahnhaltestelle Prater. Zu den Weichen nur so viel: Nach wenig Freude bereitenden Experimenten mit bestehenden Weichen, die verkleidet werden können, ist nun die Entwicklung auf eine eigene Komplettweiche ausgerichtet. Wenn alles gut läuft, sollte sie als Links- und Rechtsweiche gegen Ende des Jahre verfügbar sein.

Weitere Informationen unter https://www.artbeeren.com/

Quelle: artbeeren / 20.01.2020

 

artbeeren: Stadtbahnbogen mit Durchgang

Eine neue Spielart der Stadtbahnbögen ist fertiggestellt. Der Stadtbahnbogen mit Durchgang bietet Abwechslung zwischen den anderen Modulen und ist auch gut in Kombination mit der Balkenbrücke einsetzbar.

Für das kommende Jahr sind weitere Gründerzeit- und Vorstadthäuser in Planung sowie das eine oder andere Kleinod.

Quelle: Artbeeren/24.11.2019

 
Modell als Balkenbrücke - Otto Wagner

Das Motiv der Wiener Stadtbahn ist nun um ein neues Modell reicher. In Kombination mit den Brückenköpfen sowie den Stadtbahnbögen lässt sich mit der Balkenbrücke eine authentische Wiener Stadtbahnstrecke verwirklichen.

Die Gürtellinie der Stadtbahn zählt insgesamt 38 Brücken, die meisten davon sind wie in diesem Modell als Balkenbrücke ausgeführt. Oberflächlich betrachtet wirken sie gleich, doch im Detail ist kaum eine wie die andere. Je nach Frequenz und Bedeutung des Ortes sind sie mal reich an Ornamenten und mal schlichter. Die hier vorgestellte Brücke wählt den Mittelweg. Sie ist wie die gesamte Trasse zweigleisig ausgeführt.

Die Stadtbahnserie geht in Bälde weiter: Demnächst erscheinen die Stadtbahnbögen mit Werkstatt/Magazin sowie ein Bogen mit Durchgang.

Buchtipp dazu: http://www.rmg-verlag.at/publikation-bilderbuchbogen-Stadtbahn-Strassenbahn.htm

Quelle: Artbeeren/12.09.2019

 
Rekowagen – Neutral Dessau, Görlitz, Jena, Rostock und Potsdam

Rekowagen ist eine in der DDR geprägte Bezeichnung für im Reichsbahnausbesserungswerk Berlin-Schöneweide umgebaute oder teils auch vollständig neu hergestellte zweiachsige Straßenbahnfahrzeuge, die in verschiedenen Bauarten von 1959 bis 1975 an die Berliner Verkehrsbetriebe im Ostteil Berlins (BVG-Ost) und an weitere Verkehrsbetriebe in der DDR geliefert wurden.

Im Jahr 1973 und 1986 wurden einige überzählige Reko-Züge an die Straßenbahn Potsdam abgegeben. Weitere Fahrzeuge wurden an Strausberg und Woltersdorf abgegeben. Ab 1980 wurden einige Reko-Wagen zu Arbeitswagen umgebaut. Der Einsatz von Reko-Wagen in Berlin endete 1996.
Nachdem 1966 der Bau zweiachsiger Straßenbahnwagen in der DDR endete, bei einigen kleineren Betrieben aber noch Bedarf für zweiachsige Wagen bestand, setzte das RAW Berlin-Schöneweide ab 1970 den Bau der Reko-Wagen für Verkehrsbetriebe der DDR fort.
Von 1970 bis 1976 wurden für Dessau, Erfurt, Frankfurt (Oder), Görlitz, Halberstadt, Jena, Leipzig, Rostock, Schöneiche, Schwerin und Zwieckau Rekowagen in Ein- und Zweirichtungsausführung gebaut, wobei Leipzig nur Beiwagen erhielt.
Die ersten fünf Städte wurden von uns in Decal-Varianten realisiert (siehe Bild rechts). Somit ist es nun möglich mit einem Modell fünf verschiedene Varianten abbilden zu können mit dem jeweilig gewünschten Decalbogen.
Jeder Decalbogen enthält die Aufkleber für einen Triebwagen und 2 Beiwagen (entspricht einem SET). Die gewünschte Decal-Variante bitte separat zu dem Modell dazu bestellen.

REK-NER-M Reko Triebwagen Einrichtungsfahrzeug, neutral, mit Antrieb (€ 149,00) NEU!
REK-NER-S Reko Triebwagen Einrichtungsfahrzeug, neutral, ohne Antrieb (€ 119,00) NEU!
REK-NER-B Reko Beiwagen Einrichtungsfahrzeug, neutral (€ 99,00) NEU! REK-NER-SET-M Reko-SET Einrichtungsfahrzeuge, neutral, mit Antrieb (€ 329,00) NEU!
REK-NER-SET-S Reko-SET Einrichtungsfahrzeuge, neutral, ohne Antrieb (€ 300,00) NEU!
REK-NZR-M Reko Triebwagen Zweirichtungsfahrzeug, neutral, mit Antrieb (€ 149,00) NEU!
REK-NZR-S Reko Triebwagen Zweirichtungsfahrzeug, neutral, ohne Antrieb (€ 119,00)
NEU! REK-NZR-B Reko Beiwagen Zweirichtungsfahrzeug, neutral (€ 99,00) NEU! REK-NZR-SET-M Reko-SET Zweirichtungsfahrzeuge, neutral, mit Antrieb (€ 329,00)
NEU! REK-NZR-SET-S Reko-SET Zweirichtungsfahrzeuge, neutral, ohne Antrieb (€ 300,00)

NEU! ACHTUNG! Bitte die Decals separat zu den neutralen Rekos bestellen: DEC-NEU-DES Decals für neutrale Reko-Wagen, Variante Dessau (1x TW, 2x BW) (€ 8,50)
NEU! DEC-NEU-GOE Decals für neutrale Reko-Wagen, Variante Görlitz (1x TW, 2x BW) (€ 8,50)
NEU! DEC-NEU-JEN Decals für neutrale Reko-Wagen, Variante Jena (1x TW, 2x BW) (€ 8,50)
NEU! DEC-NEU-POT Decals für neutrale Reko-Wagen, Variante Potsdam (1x TW, 2x BW) (€ 8,50)
NEU! DEC-NEU-ROS Decals für neutrale Reko-Wagen, Variante Rostock (1x TW, 2x BW) (€ 8,50)

Neue Adresse: Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H.Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1230 Wien, Leopoldigasse 15-17, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

Quelle: Halling / 21.07.2019

 
Wiener Straßenbahnremise

Straßenbahnremisen sind am Modellstraßenbahnsektor ein leider bezüglich
der Vorbildwahl ein nur mit zahlreichen Kompromissen verfügbarer Modellbahnartikel.
Im Zuge der Erweiterung unseres Angebotes an Modellstraßenbahnzu-behörteilen haben wir uns entschlossen bei entsprechender Nachfrage ein Gebäude auf Grund der speziellen Wiener Gegebenheiten zu entwickeln.
Die durchwegs positive Resonanz bei der Vorstellung des Modells wurde
die Umsetzung dieses Projektes in Zusammenarbeit mit der auf hochwertige
Lasergravurteile spezialisierte Partnerfirma „Laserbahnhof“ in Angriff
genommen.

Weitere Informationen HIER

Sedlacek-Modellstraßenbahnen
Speckbachergasse 30
A-1160 Wien
Telefon: +43 1 956 63 44
http://www.sedlacek-modellstrassenbahnen.at/

Mail: info@sedlacek-modellstrassenbahnen.at

Quelle: Sedlacek-Modellstraßenbahnen 02.07.2019

 
Info von der Fa. Artbeeren

In Produktion befindet sich darüber hinaus die lange erwartete Balkenbrücke für die Stadtbahn. Danach folgen Variationen zu den Stadtbahnbögen, die gerade entwickelt werden.

https://www.artbeeren.com/

Anfragen und Bestellungen unter: E-Mail: imb@artbeeren.com

Quelle: Artbeeren/14.06.2019

 
Ferro Train, Halling, Stängl ziehen um!
Liebe Freunde von Ferro-Train, Leopold Halling und Stängl Modellen!

Wir ziehen um !!!!!

Ab Dienstag, 12.6.2019 sind wir an der neuen Adresse:
1230 Wien, Leopoldigasse 15-17


Unser letzter "Arbeitstag" in 1100 Wien, Favoritner Gewerbering Objekt 25 ist Mittwoch, der 5.6.2019

Da wir packen und möbelrücken, ist bis dahin am alten Standort nur mehr eingeschränkter Ersatzteilverkauf, aber uneingeschränkter Modellverkauf möglich.

Quelle: Ferro Train / 01.06.2019
 
Wartehäuschen im Straßenbahnmuseum Wien Erdberg

Origial im Strassenbahnmuseum

Modell 1:87 aus Karton

Maßstab H0, 1:87
Fotorealistischer Kartonmodellbogen
Das Vorbild dieses Modells steht im Straßenbahnmuseum Wien Erdberg (Bild). Diese Wartehäuschen waren sehr schöne Typenbauten in verschiedenen Längen mit einem oder mehreren Zugängen vorn und
hinten. In seiner Ausführung könnten solche Wartehäuschen in jeder europäischen Stadt gestanden haben. Somit sind sie als Kartonmodell auf jeder Modellstraßenbahnanlage oder Diorama ein willkommener kleiner Blickfang.

Grundfläche ca. 5 x 3 cm

In Österreich erhältlich / Vertrieb: www.rmg-verlag.at
Bestellung unter: railway-media-group@telering.at

Preis 3,50 EURO (Versand Euro 1,50)

Erhältlich in Deutschland / Vertrieb: CDT Werbedruck & CDT Modelle: http://www.cdt-werbedruck.de/produkt4.html

Quelle: RMG-verlag.at / 28.04.2014

**********
Angaben ohne Gewähr