Ein Online-Magazin der "Railway - Media - Group"
 
Modelle
 
Neuheiten von Halling - 150. Flexitystraßenbahn für Berlin

2005 bestand der Fuhrpark der Straßenbahn Berlin aus Tatra-Hochflurwagen KT4D, sowie Niederflurstraßenbahnen des Typs Adtranz GT6N. Angesichts des hohen Alters der Tatra-Züge schrieb die BVG 2005 einen neuen Niederflur-Straßenbahnzug europaweit aus. Die Ausschreibung konnte Bombardier mit dem Flexity Berlin mit 100 Prozent Niederfluranteil für sich entscheiden. Das Design des Flexity Berlin ist komplett neu und wurde von dem Berliner Büro IFS Design speziell für die BVG entworfen.

In der Nacht vom 8. September 2008 traf der erste Flexity Berlin auf dem Betriebshof Marzahn ein und nun feiert die BVG und Berlin mit dem 9076 bereits die 150. Flexitystraßenbahn für Berlin.
Sichern Sie sich diese außergewöhnlichen Handarbeits-Modelle, die nur in begrenzter Stückzahl gefertigt werden können!

stark limitierte Auflage

Berlin Flexity 7-tlg Nr. 9076, 150. Flexity Berlin, Standmodell (€235,00)

Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1100 Wien, Favoritner Gewerbering Objekt 25, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

 
Neuheiten von Halling - Bielefelder GT8

Die Stadtbahn Bielefeld wird von der moBiel GmbH, einer Tochter der Stadtwerke Bielefeld, betrieben. Sie entwickelte sich aus der seit 1900 bestehenden Bielefelder Straßenbahn.
Während die Staßenbahn sich weiterhin stark auf die klassischen GT8 stützte, wurde durch den Bau des Innenstadt-Tunnels die Neuanschaffung von Stadtbahnwagen M und später GTZ8 notwendig.

Wir fertigen für Sie die klassischen Bielefelder GT8 in zwei unterschiedlichen Wagennummern. Wie gewohnt wertet ein umfangreiches Set an Zurüstteilen, wie die typischen Klappspiegel und neue Nummer- und Fahrziel-Anzeigen, das Modell auf.

GT8-BI3-M GT8 Bielefeld, Nr. 813, mit Licht und digit. Schnittstelle
(€ 269,00)
GT8-BI3-S GT8 Bielefeld, Nr. 813, Standmodell (€215,00)
GT8-BI5-M GT8 Bielefeld, Nr. 815, mit Licht und digit. Schnittstelle
(€ 269,00)
GT8-BI5-S GT8 Bielefeld, Nr. 815, Standmodell (€215,00)
Verkauf in Deutschland über www.bus-und-bahn-und-mehr.de

Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1100 Wien, Favoritner Gewerbering Objekt 25, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

 
Typisch Wienerisch von Ferro Train und Halling

Sie lieben typisch Wienerisch? Halling / Ferro Train hat die Lösung dazu!

Hier Vorstadthäuser von Wien - typisch Wienerisch

Quelle: Ferro Train / Halling / 13.10.2017

 
Neuheiten der Firma Halling / Ferro Train - Oktober 2017

Folgende Modelle werden ab sofort ausgeliefert:

- TW 601 Ursprungsversion
- TW 601 mit aufwendiger Werbung für eine bekannte "Korn"-Marke
- GT4 Freiburg
- Oldtimer Freiburg

Hier das PDF Freiburg und Korn-Marke

Quelle: Ferro Train / Halling / 13.10.2017

 
Flexity Wien Modell mit und ohne Antrieb

Die modernen Bims vom Modells FLEXITY Wien werden ab Ende 2018 in unserer Stadt unterwegs sein und ersetzen sukzessive die letzten Hochflurmodelle. Die Wiener Linien investieren damit in die weitere Modernisierung ihrer leistungsfähigen und umweltfreundlichen Straßenbahnflotte und setzen den nächsten großen Schritt in Richtung Barrierefreiheit.

Der FLEXITY ist ein weltweit erprobtes Fahrzeugkonzept. Das aktuelle Modell wurde aber für die Wiener Infrastruktur maßgeschneidert und wird auch hier von Bombardier Wien gebaut. Die neue Straßenbahn bietet mit einer Länge von 34 Metern Platz für bis zu 211 Fahrgäste. Großzügige Mehrzweckbereiche, ausgestattet mit Klappsitzen, sorgen für mehr Raum für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer. Diese offen gestalteten Bereiche ermöglichen ein rasches Ein- und Aussteigen. Damit verkürzt sich der Aufenthalt in den Haltestellen und das erhöht die Pünktlichkeit der Öffis.
Mit einer Einstiegshöhe von 215 Millimetern wird Wien auch in Zukunft die weltweit niedrigste Einstiegshöhe bei Straßenbahnen bieten. Die neuen Bims von Bombardier sind selbstverständlich barrierefrei. So wird es nicht wie bisher nur einen, sondern zwei Rollstuhlplätze mit Vis-à-vis-Sitzen für Begleitpersonen geben.
Bis zu acht Kinderwägen finden in einer FLEXITY-Straßenbahn Platz. Eigene, breitere Mutter-Kind-Sitze bieten den jüngsten Öffi-Fahrgästen einen gemeinsamen Platz mit ihren Eltern. Selbstverständlich bieten diese verbreiterten Sitzplätze auch etwa mobilitätseingeschränkten Fahrgästen oder Personen mit Gepäck einen geeigneten Platz.
Der Innenraum des FLEXITY Wien wird offener und heller gestaltet und erhöht damit auch den Fahrgastkomfort bzw. deren Zufriedenheit. Auch die Fahrgastinformation wird ausgebaut. So werden die Fahrgäste auf mehreren Bildschirmen im Fahrzeuginneren unter anderem über nächste Haltestellen, Umsteigemöglichkeiten, sowie Abfahrtszeiten informiert. Die neue Bim überzeugt durch ihren niedrigen Energieverbrauch und durch die ausschließliche LED-Beleuchtung. Natürlich verfügen die neuen Straßenbahnen über Klimaanlage und Videoüberwachung.

Rechtzeitig zur Verlängerung der U1 konnten wir die ersten Modelle des neuen Flexity Wien an die Wiener Linien ausliefern. Der Verkauf der unmotorisierten Vitrinenmodelle erfolgt durch die Wiener Linien – entweder ab 07.09.2017 direkt bei den großen Info- und Ticketstellen der WL, im Fanshop (https://shop.wienerlinien.at) oder im Eventtruck der WL auf den Veranstaltungen, wie etwa der U1-Verlängerung!
Die motorisierten Modelle werden gerade gefertigt und werden in wenigen Wochen fertig sein. Vorbestellungen werden bereits entgegengenommen. Die Auslieferung der Modelle erfolgt nach Bestelleingang.

Weitere Informationen Hier

Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1100 Wien, Favoritner Gewerbering Objekt 25, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

 
TW601 „Mama Stadtbahn“

Der TW601 ist ein Prototyp-Stadtbahnwagen, den die Üstra 1970 für die Stadtbahn Hannover angeschafft hatte. Der Förderverein Straßenbahn Hannover e.V., der sich um die historischen Fahrzeuge der Üstra kümmert,
ermöglichte den Rücktransport aus Kanada im Oktober 2016. Wir freuen uns sehr, dieses geschichtsträchtige Fahrzeug für die Üstra im Modell fertigen zu dürfen.

Als 1965 in Hannover die Modernisierung des Straßenbahnnetzes in
Angriff genommen wurde, mussten auch moderne Fahrzeuge angeschafft werden. Die neuen Triebwagen (TW) sollten den Zweirichtungsbetrieb ermöglichen, die regional typischen HochBahnsteige bedienen können und auch mehr Komfort für die Fahrgäste bieten.
So schaffte die Üstra im Jahr 1970 die beiden sechsachsigen Prototypen TW600 von LHB (Salzgitter) und TW601 von Duewag (Düsseldorf) an. Diese rot/weiß lackierten Fahrzeuge waren breiter als die damals eingesetzten Straßenbahnwagen, was an vielen Stellen zu Begegnungsverbote führte, weil die Gleise zu nahe lagen. Bis 1975 wurden die Fahrzeuge überwiegend
zwischen Oberricklingen und Kirchrode im Linienverkehr erprobt und erst nach Indienststellung der ersten TW6000 abgestellt.
Während der Triebwagen 600 verschrottet wurde, ging der TW601 1975 nach Vancouver in Kanada. Hier wollte Siemens ihn als Demonstrationsfahrzeug einsetzen. Erst 1988 wurde er nach Edmonton veräußert, wo er seit 2005 bei der Museumsstraßenbahn „Edmonton Radial Railway Society“ auf deren High Level Bridge Line zum Einsatz kam.
Der Rest ist Geschichte: der Förderverein Straßenbahn Hannover e.V. fragte 2013 in Edmonton an, ob man sich von dem Fahrzeug trennen würde, sammelte Spenden für die Kosten des Rücktransports in Höhe von 75.000 Euro und konnte nach drei Jahren die 11.000 km lange Überführung finanzieren. Am 18. Oktober 2016 ist das Fahrzeug erstmals wieder in
Hannover auf dem Betriebshof Döhren eingetroffen.

Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1100 Wien, Favoritner Gewerbering Objekt 25, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

 
Flexity Wien

Viele von Euch haben es bereits geahnt… Wir werden den neuen Flexity
Wien als 1:87 Modell herstellen. Aller Voraussicht nach, werden wir noch vor Weihnachten die ersten Modelle liefern können. Die motorisierten Modelle werden mit Front- und Hecklicht sowie mit einer Schnittstelle ausgestattet. Vorbestellungen sind bereits möglich!

FLX-W01-S Flexity Wien, Vitrinenmodell bei den Wiener Linien erhältlich!
FLX-W01-M Flexity Wien, mit Antrieb, Licht und Digitalschnittstelle (€ 269,00) Achtung Vorbestellpreis!

Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1100 Wien, Favoritner Gewerbering Objekt 25, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

 
ULF-714-TICHY

Wir haben uns erlaubt eine Überraschung vorzubereiten, um den Abschied vom ULF zu versüßen!
Fragen Sie uns nach den ersten Modellen dieses urtypischen „Wiener Original“. Wir fertigen diese Modelle in einer Kleinserie und eine Reservierung ist dringend empfohlen!

ULF-714-TICHY-S ULF Wien, mit Tichy-Werbung, Vitrinenmodell (€ 154,00)
ULF-714-TICHY-M ULF Wien, mit Tichy-Werbung, mit Antrieb (€ 238,00)
Achtung Kleinserie!

Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1100 Wien, Favoritner Gewerbering Objekt 25, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

 
Variobahn 3 Bochum

Die Variobahn (auch Variotram) ist ein NiederflurStraßenbahn-Fahrzeugtyp in Multigelenk-Ausführung mit schwebendem Mittelteil. Durch die Modularisierung ist die Variobahn in „variablen“ Längen, Wagenbreiten und
Spurweiten, als Ein- oder Zweirichtungsfahrzeug lieferbar. Der Antrieb erfolgt bei einigen Betrieben getriebelos mittels wassergekühlten Radnaben-Asynchronmotoren.

Das erste Fahrzeug wurde 1993 von ABB/Adtranz für Chemnitz gebaut. Mittlerweile fertigt die Firma Stadler Straßenbahnen der Type Vario und entwickelte ein neues Design. Dafür erhielt sie 2006 mit dem Auftrag für die Bogestra den Design Award.
Erfreulicherweise können wir Ihnen nun genau dieses Fahrzeug als Modell vorstellen! Hochwertige Vitrinen-Modelle ohne Antrieb können direkt von der Bogestra beim VhAG (www.vhag-evag.de) erworben werden, die angetriebenen Vollmodelle gibt es exklusiv bei Halling.

VAR-BO3-S Variobahn 3 Bochum, Vitrinenmodell (€189,00)
VAR-BO3-M Variobahn 3 Bochum, mit Antrieb (€235,00)

Quelle: Leopold Halling Ges.m.b.H. A-1100 Wien, Favoritner Gewerbering Objekt 25, +43 1 604 31 22
office@halling.at www.halling.at

 
Neuheiten der Fa. Halling

Hier die Neuheiten der Firma Halling.

Quelle: Ferro Train-Halling / 02.04.2017

 
Üstra Jubiläumsjahr 2017

Am 22. Juni 1892 wurde die Aktien-Gesellschaft Hannover Straßenbahn gegründet. Dieser Name ist heute, 125 Jahre später, nur noch Eingeweihten ein Begriff. Derjenige hingegen, der bei einer Umbenennung im Jahr 1921 gewählt wurde, zählt in seiner Kurzform heute zu den bekanntesten Marken in Hannover und der Region:

Überlandwerke und Straßenbahnen Hannover AG, also die gute alte Üstra. Obwohl die Üstra längst kein Stromversorger mehr ist, wurde der Name nie geändert - „und wird es auch nicht“, sagt Vorstandschef André Neiß. Hannovers Nahverkehrsunternehmen kann also in diesem Jahr Jubiläum feiern, und das wird es auch tun. Am Ereignis für den eigentlichen Geburtstag wird noch gebastelt; andere Programmpunkte stehen schon fest. So werden zum Jubiläum mehrere Modelle angeboten.

Dass wir den Prototypen aller modernen Gelektriebwagen, den TW601 von Siemens fertigen werden ist schon kein Geheimnis mehr. An dieser Stelle wollen wir Ihnen jedoch zwei weitere Modelle aus der TW-Familie vorstellen.
Die neue Serie von TW6000 Modellen umfasst neben der Nummernvariante „6166“ auch die Ursprungsvariante. Die weiße Werbetafel wurde erst nach und nach an den Fahrzeugen angebracht – und einige wenige Wagen, wie der „6194“ haben nie einen Tafel erhalten.

Straßenbahn, Deutschland, Hannover Mit oder ohne Antrieb. M1:87 Spur H0
Modelle mit Antrieb: Digitalschnittstelle: nein Front/Hecklicht: nein Länge (LüK): ca.320mm Mindestradius: ca.200mm Betriebsspannung: 12V = Motor(en): 2 Angetriebene Achsen: 4 Stromführende Achsen: 4 Achsen mit Haftreifen: 1
Rückspiegel, Zielaufkleber für innen

Leopold Halling GmbH
Susanne Rupprecht
Favoritner Gewerbering Objekt 25
A-1100 Wien

Telefon: (+43)(1) 604 31 22
Fax: (+43)(1) 604 31 22 Dw. 18
E-Mail: office@halling.at

Quelle: Fa. Halling / 08.03.2017

 
Wartehäuschen im Straßenbahnmuseum Wien Erdberg

Origial im Strassenbahnmuseum

Modell 1:87 aus Karton

Maßstab H0, 1:87
Fotorealistischer Kartonmodellbogen
Das Vorbild dieses Modells steht im Straßenbahnmuseum Wien Erdberg (Bild). Diese Wartehäuschen waren sehr schöne Typenbauten in verschiedenen Längen mit einem oder mehreren Zugängen vorn und
hinten. In seiner Ausführung könnten solche Wartehäuschen in jeder europäischen Stadt gestanden haben. Somit sind sie als Kartonmodell auf jeder Modellstraßenbahnanlage oder Diorama ein willkommener kleiner Blickfang.

Grundfläche ca. 5 x 3 cm

In Österreich erhältlich / Vertrieb: www.rmg-verlag.at
Bestellung unter: railway-media-group@telering.at

Preis 3,50 EURO (Versand Euro 1,50)

Erhältlich in Deutschland / Vertrieb: CDT Werbedruck & CDT Modelle: http://www.cdt-werbedruck.de/produkt4.html

Quelle: RMG-verlag.at / 28.04.2014

**********
Angaben ohne Gewähr